DAS HERZ... 

  

  Eine faustgroße Präzisionsmaschine
von 300 Gramm fördert
täglich  Blut 
durch eine Bahn von 1000 km und
"schlägt" 3 Milliarden Mal im Leben. Die Leistung dieses "Hohlmuskels, der einer "rudernden Qualle" ähnelt, besteht darin, 32 kg pro Minute 30 cm 
hoch zu heben. -
Oder im Laufe des Lebens 
einen See mit 400 Mio. Liter zu füllen.
Das Herz ist aber nicht 
nur eine simple Druck- Saugpumpe: 
es ist seinerseits mit dem 
Nervensystem vernetzt, 
ja erzeugt selbst ein blutdrucksenkendes Hormon.
Es versorgt alle Organe, 
gibt den Rhythmus vor,
schlägt als erstes Alarm, 
bildet geradezu die Mitte.
Das Herz steht symbolisch
für Gefühl, Freude und Leid,
Mut und Angst,
für unsere Rätsel und Wünsche, 
ja letztendlich 
für die Menschlichkeit.


 



zurück:

Das Herz bricht aus Kummer, 
hüpft vor Freude.
Es ist hart, heiß, groß
und das Gegenteil,
aber auch edel und feige,
treu und verzagt,
sanft und verstockt.
Sozialmediziner führen die
vielen Herzinfarkte auch 
darauf zurück, dass wir den 
Gefühlen nur "halbherzig" Raum 
geben bzw. vom Hirn dominieren lassen. Die Pumpleistung sinkt bei Ärger bis zu 50%, 
Gefühlswallungen jedoch 
erhöhen sie. 
Weder "Herauslassen" noch "Hinunterschlucken" 
lösen einen Konflikt, 
sondern "cool" um die Lösung 
bemüht sein:
Eine andere Art von
"emotionaler Intelligenz".
Also, sich gleichzeitig mit 
den Arterien öffnen – 
für das Leben!!
 


 

 






home: