"Love in the past is only a memory
Love in the future is only a fantasy
True love lives in the here and now"
The Buddha

 

Könnte es sein...

...dass wir nur aus einem einzigen Grund auf diesen Planeten gekommen sind  um zu lieben ? Und könnte es sein, dass es oftmals unsere Unversöhnlichkeit ist, die uns daran hindert, vorbehaltlos zu lieben ? Wenn wir die Verantwortung dafür übernehmen, alles, was die Gegenwart der Liebe verhindert, durch Verzeihen aus dem Weg zu räumen, werden wir Frieden, Freude und Glück in einem Ausmaß erleben, das unsere Vorstellungskraft übersteigt. Tiefes Verzeihen ist die Brücke zu Gott, zur Liebe und zum Glück. Dank dieser Brücke können wir uns von Schuldgefühlen, Schuldzuweisungen und Scham verabschieden. Sie lehrt uns, dass Lieben heißt, die Angst zu verlieren. Vergebung reinigt die Atmosphäre und läutert Herz und Seele. Sie verbindet uns mit allem, was heilig ist. Indem wir verzeihen, verbinden wir uns mit dem, was größer ist als wir selbst, mit dem, was jenseits unseres Vorstellungsvermögens und unseres Verständnisses liegt. Verzeihen ermöglicht es uns, Frieden mit dem Mysterium des Lebens zu schließen. Vergebung gibt uns die Möglichkeit, das zu tun, weswegen wir hierher gekommen sind: 
Lehre nur die Liebe, denn das ist, was du bist.
 

 

(von Darpan)
 
                                                                                    zurück: